Nutzen eines Brustultraschalls?

Ein heikles Thema ist der Zusatznutzen einer selbst zu zahlenden Leistung.
Gerne wird von Seiten der Kassen und deren Instituten darauf hin gewiesen, dass dieser Nutzen nicht belegt ist. Erstaunlicherweise gehört z.B. der hochauflösende Ultraschalles der Brust (Mammasonographie) aber in die Nachsorge einer Brustkrebs erkrankten Patientin!

„Nutzen eines Brustultraschalls?“ weiterlesen

HPV – Wie stecke ich mich an?

Übertragen werden die meisten Subtypen der Papilloma Viren durch sexuellen Kontakt.
Die Ansteckung erfolgt überwiegend über Haut- bzw. Schleimhautkontakte. Z.b. über die Scheide, Penis, After oder Schamlippen.
In Ausnahmen kann der Erreger auch bei der Geburt direkt auf das Kind übertragen werden.
Die Erreger von Hautwarzen kann übrigens nicht Verursacher von Schleimhautveränderungen  oder Veränderungen am Gebärmutterhals sein. D.h. eine Warze am Finger kann keine Feigwarzen an der Scheide verursachen.

HPV – Wie schütze ich mich?

Der einzig hundert prozentige Schutz gegen eine Infektion ist „das Kloster“. HPV wird nicht nur durch Sekrete übertragen, sondern auch durch Hautkontakt. Daher hilft ein Kondom nur in Grenzen. Es sollte natürlich trotzdem nicht darauf verzichtet werden, um andere Erkrankungen zu vermeiden.

Sextechniken und Schwangerschaftsraten

Immer werden wir gefragt,  ob z.B. das Hochlagern des Beckens nach dem Verkehr zu einem besseren Kontakt mit den Spermien und damit zu einer höheren Schwangerschaftsrate führt, ob bestimmte Stellungen dazu besser geeignet oder ungeeignet sind. Das ist wissenschaftlich nicht belegbar und die Antwort ist jeweils ein ganz klares NEIN. Das sind, wenn auch nette, Märchen.