Brennpunkt Thromboseprophylaxe und Langstreckenflug

Ausgegebenem Anlass mal eine Information an alle, die etwas für Ihre Gesundheit tun möchten, obwohl sie einen Langstreckenflug zu absolvieren haben. Dieses betrifft in diesem Text nur diejenigen Personen, welche gesund sind und keine Risiken bezüglich des Thromboseauftretens haben. Sollte bereits ein erhöhtes Risiko dafür vorliegen, wie zum Beispiel Vorerkrankungen, Gerinnungsstörung, oder gerade erst kürzlich durchgeführte Operationen, ist grundsätzlich anderweitig vorzugehen. Sowohl innerhalb einer Schwangerschaft, wie auch außerhalb einer Schwangerschaft, empfiehlt es sich bei Langstreckenflügen eine Prophylaxe von Thrombosen zu tätigen, am ehesten werden entsprechende Kompressionsstrümpfe bis zum Knie empfohlen. Es gibt Untersuchungen, bei denen sich herausgestellt hat, dass sie eine Thrombosehäufigkeit um 90 % senken können, wenn Sie diese Strümpfe tragen.

Ein Irrtum ist jedoch, dass Kassen für die Kosten dieser Kompressionsstrümpfe aufkommen. Eine Reise, speziell in dieser Form gilt als Privatvergnügen, bedeutet auch, dass Kassen für entsprechende unterstützende Maßnahmen natürlich nicht aufkommen. Dazu kann Ihnen einen Sachbearbeiter am Telefon gerne das Blaue vom Himmel erzählen, es ist eindeutig gesetzlich geregelt, daran halten sich die meisten Kassen auch alleine schon aus Sparsamkeitsgründen.

Nochmals, für Personen, welche sich aus anderen Gründen bereits in medizinischer Behandlung mit entsprechender vorbeugende Maßnahme zur Verhinderung einer oder einer weiteren Thrombose befinden, gilt dieses nicht. Trostpflaster, die Kompressionsstrümpfe sind im Handel für kleines Geld erhältlich. Da diese wiederverwendbar sind, kann jede erneute Langstreckenreise mit den gleichen Strümpfen angetreten werden.

Kurzfristig geschlossen

Liebe Patienten, aufgrund von Krankheit, ist die Praxis bereits heute am Donnerstag den 5. Dezember ab 16:00 Uhr geschlossen.

Zudem werden wir am 6.12.2019 die Praxis ebenfalls geschlossen halten. Wir hoffen Sie gesund und munter am Montag den 9. Dezember wieder begrüßen zu können. Ihre Frauenarztpraxis.

Urlaub Dr. Marquardt

Liebe Patientinnen,

in der Zeit vom 28.10.-12.11.2019 befinde ich mich im Urlaub. Die Praxis ist während der Arbeitszeiten von meiner Kollegin, Frau Dr. de Baey, geöffnet. Für Notfälle steht sie Ihnen zur Verfügung. Am 13.11. bin ich wie gewohnt wieder vor Ort.

Schon wieder Brustimplantatärger?

Die Firma Allergan, einer der größten Hersteller von Brustimplantaten, ruft noch nicht eingesetzte Implantate zurück. Der Grund ist, dass man beobachtet hat, dass unter diesen speziellen Implantaten ein sehr spezielles Lymphom häufiger auftritt.

Von einer prophylaktischen Entfernung bereits gelegter Implantate rät man derzeit ab, da das Risiko des Eingriffes erheblich höher ist, als das eventuelle Risiko der Erkrankung.

 

Termine online

Liebe Patientinnen,

Ich glaube in jeder Arztpraxis ist es leider so, dass man nicht unbedingt sehr gut telefonisch durchkommt. Leider müssen wir uns auch dazu zählen, bei uns klingeln teilweise drei Telefone auf einmal.

Wir haben Ihnen schon seit Monaten daher die Möglichkeit geboten, online Termine zu vereinbaren. Teilweise sind dieses Termine nur im Internet reserviert.

Von daher nehmen Sie die Möglichkeit war und gehen Sie über den Punkt Termine auf unserer Homepage auf den entsprechenden Arzt oder unsere Ärztin und nutzen Sie diese Möglichkeit.

Alternativ können Sie sich auch auf der Seite Termed.de über die Suche Frauenarzt und Postleitzahl 60389 oder über die App von dieser Software Firma die Termine buchen.

Sie werden sehen, wie einfach dieses ist. Zusätzlich bekommen Sie sowohl eine Bestätigung, als auch eine Erinnerung 24 Stunden vor dem Termin.