Vorsorge mal wieder neu ūüėÄ

Nachdem die Gyn√§kologen Anfang des Jahres von der Kassen√§rztlichen Bundesvereinigung gezwungen wurden, Patienteninnen nur einmal im Zeitjahr, maximal im entsprechenden Quartal des Vorjahres (also z.B. letzes Quartal 2020 erlaubt eine Vorsorge erst wieder im letzten Quartal 2021) zu einer Vorsorge zuzulassen ( vorher war es egal wann im Jahr jemand vorbei kam), wurde jetzt wieder zur√ľck gerudert.

V√∂llig umsonst und √ľberfl√ľssig war daher die Aufkl√§rungen der Patientin, dass diese zeitlich sehr engen Beschr√§nkungen beschlossen wurden. Sie waren auch v√∂llig schwachsinnig, dass hat jetzt wohl jemand tats√§chlich eingesehen. Somit k√∂nnen Patientinnen wieder frei entscheiden, wann sie zu ihrer j√§hrlichen Vorsorge vorbeikommen, unabh√§ngig davon, wann sie im Vorjahr da gewesen waren. Nat√ľrlich ist es nicht sehr sinnvoll, eine Vorsorge im Abstand von drei Monaten durchzuf√ľhren, der j√§hrliche Abstand sollte Stand in etwa eingehalten werden.

Schreibe einen Kommentar